Logo

Qualitätsmanagement ab 2011

Nach § 135a Abs. 2 Nr. 2 SGB V sind die an der vertragszahnärztlichen Versorgung teilnehmenden Zahnärzte und zahnärztlichen Einrichtungen (im Folgenden Vertragszahnärzte) verpflichtet, ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement (QM) einzuführen und weiterzuentwickeln.

Die KZV Berlin fordert jährlich 2 % der Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte auf, die Einführung und Weiterentwicklung eines einrichtungsinternen QM nachzuweisen. Die im Zufallsprinzip ausgewählten Zahnärztinnen und Zahnärzte erhalten ein Anschreiben, zusammen mit dem einzureichenden Berichtsbogen und der Erklärung zum QM. Die ausgelosten Praxen müssen den ausgefüllten Berichtsbogen sowie die Erklärung innerhalb einer festgesetzten Frist zurücksenden und haben damit den Nachweis gegenüber der KZV erfüllt.

Ergebnisse der Stichprobenziehungen

Für die vergangenen Jahre wurden Berichterstattungen der KZVen und der KZBV gemäß der QM-Richtlinie Vertragszahnärztliche Versorgung erstellt. Interessierte Kolleginnen und Kollegen können sich diese auf der Website der KZBV ansehen.

Weitere Informationen zum einrichtungsinternen QM erhalten Sie auf den Folgeseiten:

Maßnahmen zur Qualitätsförderung

Nach § 136 Absatz 1 SGB V haben die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen  Maßnahmen zur Förderung der Qualität der vertragszahnärztlichen Versorgung durchzuführen. Diesem Gesetzesauftrag kommt die KZV Berlin nun auch im ZE-Bereich nach. weiter

Hotline QM

Tel.: 030 89004-459
Fax: 030 89004-46459
qm(at)kzv-berlin.de