Zahnarztnummer

Mithilfe der Zahnarztnummer (ZANR) werden alle Zahnärzte, die an der Behandlung beteiligt sind, in der Abrechnung übermittelt. Nach den Bestimmungen des Bundesmantelvertrages-Zahnärzte (BMV-Z) ist die ZANR ab dem 01.01.2023 in den folgenden Fällen zu verwenden.

  1. Abrechnung

In den Abrechnungsunterlagen muss die Praxis der KZV die ZANR aller am Behandlungsfall beteiligten Zahnärzte in der Praxis, einschließlich angestellter und ermächtigter Zahnärzte, mitteilen. Es können – durch Komma getrennt – bis zu fünf ZANRn von Behandlern mit dem Fall übermittelt werden. Ein Fall ohne ZANR kann ab dem 01.01.2023 nicht an die KZV übermittelt werden, es sei denn, es handelt sich um einen Nachtrag aus dem Behandlungszeitraum bis 31.12.2022. Dieser muss dann mit dem Ersatzwert "999999991" durch das Praxisverwaltungssystem (PVS) gekennzeichnet werden.

      2. Verordnung und zahnärztliche Formulare

Auf den Verordnungen und zahnärztlichen Formularen ist die ZANR des verordnenden/ausstellenden Zahnarztes einzutragen.

Vergabe der ZANR

Mitte November 2022 wird allen zugelassenen und angestellten Zahnärzten (Anstellung gem. § 32b Zahnärzte-ZV) eine ZANR zugewiesen. Ermächtigte Zahnärzte erhalten ebenfalls eine ZANR.

Keine ZANR erhalten:

  • Vorbereitungsassistenten
  • Assistenten mit Berufserlaubnis nach § 13 ZHG
  • Entlastungsassistenten
  • Vertreter

Die ZANR der in der Praxis tätigen zugelassenen und angestellten Zahnärzte werden im Serviceportal der KZV Berlin hinterlegt und können dort jederzeit eingesehen werden. Darüber hinaus wird die ZANR im Registerauszug des Vertragszahnarztes, des angestellten und des ermächtigten Zahnarztes ausgewiesen.

Verwendung der ZANR | Kennzeichnung abgerechneter Fälle einer Praxis

Grundsätzlich sind ab 01.01.2023 zu jedem abgerechneten Fall die ZANRn aller beteiligten Behandler anzugeben. Das bedeutet, dass hinter jedem abgerechneten Fall mindestens eine ZANR erscheinen muss. Es können aber auch mehrere ZANR erscheinen, wenn mehrere Zahnärzte den Patienten behandelt haben.

Wer hat an der Behandlung mitgewirkt? ZANR vorhanden? Fall-Kennzeichnung
Zahnarzt mit Zulassung ja ZANR des zugelassenen Zahnarztes
Zahnarzt in Anstellung ja ZANR des angestellten Zahnarztes
ermächtigter Zahnarzt ja ZANR des ermächtigten Zahnarztes
Vorbereitungsassistent nein ZANR des Zahnarztes, dem der Vorbereitungsassistent zugeordnet ist
Weiterbildungsassistent nein ZANR des weiterbildungsberechtigten Zahnarztes, dem der Weiterbildungsassistent zugeordnet ist
Ausnahmefall: Der Weiterbildungsassistent war bereits zugelassen oder angestellt (selten). Dann hat er aus dieser Zeit bereits eine ZANR. Diese ist dann ebenfalls zu übermitteln.
Assistent mit Berufserlaubnis nein ZANR des Zahnarztes, dem der Assistent mit Berufserlaubnis zugeordnet ist
Entlastungsassistent vielleicht ZANR des Zahnarztes, dem der Entlastungsassistent zugeordnet ist 
War der Entlastungsassistent bereits zugelassen oder angestellt, hat er aus dieser Zeit bereits eine ZANR. Diese ist dann ebenfalls zu übermitteln.
Vertreter vielleicht ZANR des Zahnarztes, der vertreten wird 
War der Vertreter bereits zugelassen oder angestellt, hat er aus dieser Zeit bereits eine ZANR. Diese ist dann ebenfalls zu übermitteln.

Die ZANR besteht aus neun Ziffern. Die ersten sechs Ziffern sind eineindeutig (also nur einmalig vergeben) und können einem Zahnarzt zweifellos zugeordnet werden. Die 7. Ziffer ist eine Prüfziffer. Die 8. und 9. Ziffer dienen der Zahnarztkennung. Hierbei steht die „91“ für Zahnarzt und die „50“ für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen.

  • zugelassene Zahnärzte
  • angestellte Zahnärzte mit einer Genehmigung gem. § 32b Zahnärzte-ZV
  • ermächtigte Zahnärzte

Die ZANR wird für die Abrechnung aller zahnärztlichen Fälle benötigt. Ab dem 01.01.2023 ist bei jedem Behandlungsfall durch Angabe der ZANR zu kennzeichnen, welcher Zahnarzt an der Behandlung mitgewirkt hat.

Die ZANR aller in der Praxis tätigen Zahnärzte sind im Serviceportal der KZV Berlin hinterlegt. Darüber hinaus wird sie auch im Registerauszug des jeweiligen Zahnarztes vermerkt. Mitte November 2022 wird die ZANR allen Zahnärzten einmalig per Post mitgeteilt; zugelassene Zahnärzte erhalten das Schreiben in die Praxis, angestellte Zahnärzte erhalten die Information an ihre Privatanschrift.

In Vertretungsfällen wird die ZANR des Vertretenen angegeben, ggf. ergänzt um die ZANR des Vertreters

Asistenten haben keine ZANR. Hier wird die ZANR des Zahnarztes aufgeführt, dem der Assistent zugeordnet wurde. Die Zuordnung ist sowohl in der Behandler-Übersicht der jeweiligen Praxis im Serviceprotal der KZV Berlin erkennbar als auch im Genehmigungsschreiben für den Assistenten vermerkt.

Nicht alle in der Praxis tätige Zahnärzte erscheinen in der Behandler-Übersicht im Serviceportal. Was ist zu tun?

In der Übersicht können nur die Zahnärzte erscheinen, für die Genehmigungen erteilt worden sind. Fehlt also ein Zahnarzt in der Auflistung, liegt keine Genehmigung vor. Haben Sie die Genehmigung fristgerecht beantragt? Haben Sie eine Genehmigung erhalten? Halten Sie ggf. Rücksprache unter 89004-411 oder senden Sie eine E-Mail an: zulassung(spammer)kzv-berlin(spammerdot)de

Wie verhält es sich bei einem Wechsel in einen anderen KZV-Bereich?

Die Zahnarztnummer wird an die andere KZV übermittelt, zum Beispiel mithilfe des Registerauszuges, den der Zahnarzt dort vorlegt. Spätestens bei Beginn der Tätigkeit wird die ZANR von der dann zuständigen KZV übernommen. Das heißt also, die ZANR eines Zahnarztes ändert sich nicht.

Webcode: W00540

Auf einen Blick

Abrechnung

030 89004-

  Hotline Fax
KCH -401 -46401
KB -402 -46402
KFO -403 -46403
PAR -404 -46404
ZE -405 -46405
BKV -407 -46407


abrechnung(at)kzv-berlin.de

Zulassung | Register

Tel. 030 89004-411
Fax 030 89004-46353
zulassung(at)kzv-berlin.de

Serviceportal

Tel.: 030 89004-456
Fax: 030 89004-46456
serviceportal(at)kzv-berlin.de