Polizeipräsident in Berlin

Seit 01.04.2017 sind das ZE-Festzuschuss-System und eine neue Kassennummer 3600627 eingeführt.

Das Festzuschuss-System gilt für alle Heil- und Kostenpläne mit Ausstellungsdatum seit 01.04.2017.

  • Durchführung der Behandlung ist ein Heil- und Kostenplan (GKV-Formular) aufzustellen und der Abrechnungsstelle Heilfürsorge beim Zentraldienst der Polizei Land Berlin zur Zuschussfestsetzung vorzulegen.
  • Für Maßnahmen nach den Befund-Nrn. 6.0 - 6.10, 7.3, 7.4, 7.7 sowie 1.4 und 1.5 in Kombination mit 6.8 gilt ein Genehmigungsverzicht.
  • Heilfürsorgeberechtigte erhalten grundsätzlich den doppelten Festzuschuss bzw. die Gesamtkosten der Regelversorgung bei NEM-Verwendung. Eine Bonusregelung gibt es nicht.
  • Bei einer Regelversorgung und Verwendung von Edelmetall muss der aktuelle NEM-Zuschuss je Abrechnungseinheit gegengerechnet werden; die Mehrkosten trägt der Patient.
  • Bei einer gleichartigen oder andersartigen Versorgung ist der Zuschuss der Polizei Land Berlin auf den doppelten Festzuschuss beschränkt. Die darüber hinaus anfallenden Kosten haben die Heilfürsorgeberechtigten selbst zu tragen.

Webcode: W00291

Auf einen Blick

ZE-Hotline

Tel.: 030 89004-405
Fax: 030 89004-46405
ze(at)kzv-berlin.de