Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr BAPersBw

Übernahme der entsprechend dem Vertrag berechneten Kosten auf beiliegendem Festsetzungsbescheid und der dazugehörigen Anlage:

Honorar, Mat- und Laborkosten: 100%

Verblendgrenze: Oberkiefer Zahn 6
  Unterkiefer Zahn 5

Für die Beantragung genehmigungspflichtiger zahnärztlicher Behandlungsmaßnahmen sind gundsätzlich die Bundeswehr-Formulare zu verwenden. Andere Formulare aus dem zivilen Bereich genügen dann, wenn sie die Erforderlichen Angaben enthalten. Ggf. sind spezifische Angaben durch Beifügen eines Bw-Antrags durch den SanOffzZA – "Zahnärztlicher Sachverständiger" (Leiterin/Leiter der zahnärztlichen/fachzahnärztlichen Behandlungseinrichtung) zu ergänzen.

Die erteilte Genehmigungen gelten für sechs Monate, längstens jedoch bis zum Ende des Anspruchzeitraumes, dem Dienstzeitende (DZE).

Die zahnärztliche Versorgung von Soldatinnen und Soldaten wird grundsätzlich durch Sanitätsoffiziere Zahnarzt in Behandlungseinrichtungen der Bundeswehr durchgeführt. Überweisungen in den zivilen Bereich sind nur aus kapazitäts- oder fachspezifischen Gründen zulässig.
Dentallegierungen werden mit dem Betrag, des aktuellen NEM Preises pro Einheit zuzüglich Mehrwertsteuer, übernommen.

Beispiel für 1 Krone   Verbrauch: 3,8 Gramm Edelmetall
                               abzüglich 1 Einheit NEM
  =  Summe zuzügl. MwSt

Die Summe wird vom Gesamtbetrag der Laborrechnung abgezogen. Der verbleibende Betrag wird vom Kostenträger übernommen.
Wird eine aufwändigere Zahnbehandlung als notwendig vereinbart, ist zwischen dem Zahnarzt und dem Patienten hierüber vor Behandlungsbeginn eine schriftliche Mehrkostenvereinbarung (MKV) zu schließen. Die MKV sowie die Bundeswehr-Formulare sind mit Patientenunterschrift zwingend im Original zur Bewilligung und späteren Abrechnung beizufügen.
Zur Abrechnung der Bundeswehr-Formulare ist eine Kostenaufstellung nach BEL II (Fiktivlaborrechnung) und die Originallaborrechnung mit den tatsächlichen Kosten erforderlich. Gerechnet wird mit der preisgünstigeren Rechnung.

Webcode: W00292

Auf einen Blick

ZE - Hotline

Tel.: 030 89004-405
Fax: 030 89004-46405
ze(spammer)kzv-berlin(spammerdot)de