Logo

Wer zahlt die Kosten einer Parodontitisbehandlung?

Eine geplante systematische Zahnfleischbehandlung (Parodontalbehandlung) muss durch Ihren Zahnarzt oder Ihrer Zahnärztin bei der gesetzlichen Krankenkasse beantragt werden. Voraussetzung dafür sind im Wesentlichen eine gute Mundhygiene der Patienten, erfolgreich abgeschlossene Vorbehandlungen und die Klärung der Langzeitprognose der Zähne. In diesem Fall übernimmt die Krankenkasse grundsätzlich die Kosten der eigentlichen Parodontalbehandlung.

Vor Beantragung einer Parodontalbehandlung sind in der Regel eine oder mehrere professionelle Zahnreinigungen (PZR) erforderlich, deren Kosten nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Im Rahmen der professionellen Zahnreinigung/Prohylaxe werden Ihre Zähne und die Zahnzwischenräume u. a. gründlich gereinigt und poliert. Zusätzlich erhalten Sie Hinweise zu effektiver Zahnpflege und zahngesunder Ernährung.

Bei entsprechendem Krankheitsbild der Parodontitis können auch zusätzliche Leistungen notwendig sein, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Dazu gehören z. B. die Lasertherapie, der Einsatz von Knochenaufbaumaterialien, die Laborbestimmung der vorhandenen, aktiven Bakterien in den Zahnfleischtaschen und das Einbringen von lokalen Antibiotika. Über die Notwendigkeit zusätzlicher Leistungen wird Sie Ihr/Ihre Zahnarzt/-in im Rahmen der Behandlungsplanung rechtzeitig aufklären. 
 

Broschüre "Parodontits"

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat die Broschüre „Parodontitis – Erkrankungen des Zahnhalteapparates vermeiden, erkennen, behandeln“ mit vielen wrtvollen Erläuterungen herausgebracht.
Die Broschüre können Sie auch auf der Website der KZBV unter www.kzbv.de/informationsmaterial bestellen.

Patientenberatung

Hotline 030 89004-400
Fax: 030 89004-46400
patientenberatung(at)kzv-berlin.de

Mo, Mi, Do

 9.00 - 15.00 Uhr

Di

 9.00 - 18.00 Uhr

Fr

 9.00 - 13.00 Uhr

Kompetent, unabhängig und kostenlos!

Notdienst

Zahnärztlicher Notdienst in der Nacht, am Wochenende und an Feiertagen bitte hier klicken.
Hotline 030 89004-333