Heil-und Kostenplan für Zahnersatz

Wenn Sie Zahnersatz benötigen, erstellt Ihr Zahnarzt einen HKP, der dokumentiert, welche Ausgangssituation vorliegt (Befund), wie die Behandlung aussehen soll und welche Kosten voraussichtlich entstehen. Er ist Grundlage für die Entscheidung der Krankenkasse, wie hoch der Zuschuss für den Patienten ausfällt. Dabei richtet sich der Zuschuss der Krankenkasse ausschließlich nach dem Ausgangsbefund. In der Regel muss der HKP vor Beginn der Behandlung bei der Krankenkasse vorgelegt werden.

Sonderseite mit Informationen zum Zahnersatz

Unter www.informationen-zum-zahnersatz.de erläutert die KZBV verschiedene Formen des Zahnersatzes und gibt eine Übersicht über Beratungsangebote der zahnärztlichen Selbstverwaltungskörperschaften. Der Schwerpunkt des Informationsangebotes liegt auf den Kosten, die bei einer Zahnersatzbehandlung entstehen. So wird der Heil- und Kostenplan ebenso detailliert erläutert, wie die Zusammensetzung von Festzuschuss und Eigenanteil. Patienten erfahren zum Beispiel, welche Möglichkeiten sie haben, Kosten zu verringern, was bei Behandlungen im Ausland beachtet werden muss und ob Zahnzusatzversicherungen für sie sinnvoll sind.
Patienten werden durch alle Schritte des Behandlungsprozesses geleitet – von der Diagnose über die Behandlung bis hin zur Gewährleistung bei Problemen mit dem Zahnersatz im Anschluss an die Versorgung. Mit einem Erklärfilm sowie Grafiken und Texten in patientengerechter Sprache werden dabei auch komplexe Zusammenhänge nachvollziehbar beschrieben.

Webcode: W00103