Logo

Ihre Ausbildung bei der KZV Berlin

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Berlin bildet momentan zwei junge Menschen mit dem Berufsziel „Bürokauffrau/-mann“ aus.

Ab dem 01. September 2015 bilden wir einen neuen Auszubildenen mit der neuen Berufsbezeichnung "Kaufmann/-frau für Büromanagement" aus.

Am 01. August 2014 wurden die bisherigen Berufe zusammengeführt:

  • Bürokaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und
  • Fachangestellte/-r für Bürokommunikation (öffentlicher Dienst).

Kaufmann/-frau für Bürokommunikation wird zukünftig Deutschlands meistgewählter Ausbildungsberuf sein, der branchenübergreifend und in verschiedensten Unternehmensgrößen zur Fachkräftesicherung bereit steht. Er ist eine perfekte Einstiegsmöglichkeit für alle, die ihre berufliche Karriere mit einer breit und solide angelegten kaufmännischen Basis starten möchten - sei es in der Privatwirtschaft oder im öffentlichen Dienst.

 

Berufliches Handlungsprofil Kaufmann/-frau für Büromanagement

Kaufmann/-frau für Büromanagement sind in Unternehmen, Betrieben und Institutionen unterschiedlicher Größe in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Dienst tätig. Sie unterstützen betriebliche Prozesse und bearbeiten daraus entstehende Fachaufgaben.

Sie organisieren und koordinieren bürowirtschaftliche sowie projekt- und auftragsbezogene Abläufe. Sie übernehmen Sekretariats- uns Assistenzaufgaben, koordinieren Termine, bereiten Besprechungen vor und bearbeiten den Schriftverkehr. Dabei kooperieren und kommunzieren sie mit internen und externen Partnern.

Sie sind Profis in der Informationsverarbeitung, recherchieren Daten und Informationen und bereiten diese für Präsentationen auf. Sie bearbeiten Beschaffungsvorgänge, unterstützen bei personalbezogenen Aufgaben und wenden Buchungssysteme sowie Instrumente des Rechnungswesen an. Sie beachten dabei rechtliche Vorgaben, achten auf Datenschutz und Datensicherheit und führen qualitätssichernde Maßnahmen durch.

Beim täglichen Umgang mit Mitarbeitern und Vorgesetzten, Kunden und Besuchern können die Kommunikationsfreudigen zur Höchstform auflaufen. Zahlenfreaks können nach Herzenslust mit Zahlen hantieren.

Die Struktur des neuen Ausbildungsberufes

Die Struktur des Ausbildungsberufes im Detail:

A. Berufsprofilgebende Qualifikationen ("Abschnitt A")

Unter der Überschrift "Büro-und Geschäftsprozesse" ist ein breit angelegter, gemeisamer Kern an berufsprofilgebenden Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten vorgesehen. Dieser umfasst neben allgemeinen bürowirtschaftlichen Abläufen z. B. die Inforamtionsverarbeitung, Koordinations- und Organisationsaufgaben, Kundenbeziehungsprozesse sowie die Materialwirtschaft. Mit einer möglichst prozessorientierte Bearbeitung von Büro- und Geschäftsvorgängen soll eine solide und breite Basis an kaufmännischen Qualifikationen geschaffen werden.

          Büroprozesse

  1. Informationsmanagement
  2. Informationsverarbeitung
  3. Bürowirtschaftliche Abläufe
  4. Koordinations- und Organisationsaufgaben


          Geschäftsprozesse

  1. Kundenbeziehungsprozesse
  2. Auftragsbearbeitung und Nachbereitung
  3. Beschaffung von Material und ext. Dienstleistungen
  4. Personalbezogene Aufgaben
  5. Kaufmännische Steuerung

B. Wahlqualifikationen ("Abschnitt B")

Der neue Kaufmann/-frau für Büromanagement erhält 10 Wahlqualifikationen, mit denen die Betriebe noch flexibler ausbilden können. Die Wahlqualifikationen bieten Differenzierungsmöglichkeiten für die teils sehr unterschiedlichen Tätigkeiten und Funktionsbereiche. Bei Vertragsabschluss müssen zwei Wahlqualifikationen (a`5 Monate Dauer) im Ausbildungsvertrag festgelegt werden.

          Wahlqualifikationen:

  1. Auftragssteuerung und -koordination
  2. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  3. Kaufmännische Abläufe in KMU
  4. Einkauf und Logistik
  5. Personalwirtschaft
  6. Marketing und Vertrieb
  7. Assistenz und Sekretariat
  8. Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  9. Verwaltung und Recht
  10. Öffentliche Finanzwirtschaft

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Auszubildende nur in folgenden Qualifikationen ausbilden können:

  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle sowie
  • Personalwirtschaft

C. Integrative Qualifikationen ("Abschnitt C")

Hier sind die integrativen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten genannt, die in Verbindung mit den fachbezogenen Inhalten während der gesamten Ausbildungsdauer ("integrativ") zu vermitteln sind. Sie sind nicht berufsspezifisch sondern haben übergreifenden Charakter. Sie beziehen sich beispielsweise auf Arbeitsorganisation, Kooperation und Teamarbeit sowie arbeit- und sozialrechtliche Grundlagen.

          Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten

  1. Ausbildungsbetrieb
  2. Arbeitsorganisation
  3. Information, Kummunikation, Kooperation

Auch die Prüfung wird neu geordnet

Die gestreckte Abschlussprüfung

Die gestreckte Abschlussprüfung besteht aus Teil 1 und Teil 2. Beide Teile bilden als Abschlussprüfung eine Einheit - auch wenn die Prüfungsleistungen an unterschiedlichen Terminen erbracht werden. Teil 1 findet bereits zur Mitte der Ausbildung statt - eine Zwischenprüfung entfällt dadurch.

Teil 1

Informationstechnisches Büromanagement

  • Nach 18 Monaten auf Basis der ersten 15 Monate
  • Gewichtung 25%
  • Prüfungszeit 120 Minuten

Der Prüfling soll berufstypische Aufgaben computergestützt bearbeiten und nachweisen, dass er im Rahmen eines ganzheitlichen Arbeitsauftrages Büro- und Beschaffungsprozesse organisieren und kundenorientiert bearbeiten kann. Dabei soll er zeigen, dass er unter Anwendung von Textverarbeitung sowie Tabellenkalkulation recherchieren, dokumentieren und kalkulieren kann.

Teil 2

Wirtschafts- und Sozialkunde

  • Prüfungszeit 60 Minuten schriftlich
  • fallbezogene Aufgaben zu allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhänge der Berufs- und Arbeitswelt

Kundenbeziehungsprozesse

  • Prüfungszeit 150 Minuten schriftlich
  • komplexe und berufstypische Arbeitsaufträge zur handlungsorientierten Bearbeitung

Fachaufgabe in der Wahlqualifikation

  • Fallbezogenes Fachgespräch, Prüfungszeit 20 Minuten
  • Der Prüfling soll nachweisen, dass er
    • berufstypische Aufgabenstellungen erfassen,
    • Probleme und Vorgehensweisen erörtern sowie
    • Lösungswege entwickeln, begründen und reflektieren,
    • kunden- und serviceorientiert handeln,
    • betriebspraktische Aufgaben unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, ökologischer und rechtlicher Zusammenhänge planen, durchführen und auswerten sowie
    • Kommunikations- und Kooperationsbedingungen berücksichtigen kann.

Zusatzqualifikation

Eine im Rahmen der Berufsausbildung nicht gewählte (=dritte) Wahlqualifikation kann von leistungsstarken Auszubildenden als Zusatzqualifikation belegt werden. Die Zusatzqualifikation wir im Rahmen der Abschlussprüfung gesondert geprüft, wenn bei der Anmeldung zur schriftlichen Prüfung mitgeteilt wird, dass diese Prüfung erfolgen soll und glaubhaft gemacht wird, dass die dafür erforderlichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt worden sind. 

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Die Ausbildungszeit kann aufgrund schulischer Vorbildung sowie bei Vorliegen von entsprechenden Leistungen verkürzt werden.

Ausbildungsvoraussetzungen

Von unseren zukünftigen Auszubildenden erwarten wir:

  • einen mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss, Fachoberschulreife) mit gutem Zeugnis oder die Allgemeine Hochschulreife
  • gute Zensuren in Deutsch und Mathematik
  • organisatorisches Talent
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kenntnisse im Umgang mit dem PC (Windows-Standardsoftware)

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. September.

Hinweise zur Bewerbung zum Kaufmann/-frau für Büromanagement

Bewerben können Sie sich sowohl online als auch in Papierform. Die Art der Bewerbung hat keinen Einfluss auf die Auswahlentscheidung. Ob Sie sich in digitaler Form oder auf Papier bewerben, um ein genaues und individuelles Bild von Ihnen zu bekommen, benötigen wir Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.
Ihre schriftliche Bewerbung soll folgende Unterlagen enthalten:

  • Bewerbungsschreiben
  • aktueller Lebenslauf
  • Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse
  • ggf. vorhandene Praktikumszeugnisse sowie
  • Nachweise anderer Qualifikationen und praktischer Erfahrungen

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen an:

per E-Mail: bewerbung(at)kzv-berlin.de

per Post:
Kassenzahnärztliche Vereinigung Berlin
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Personalabteilung
Georg-Wilhelm-Straße 16
10711 Berlin

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Abteilung Personal

Tel.: 030 89004-184
Fax: 030 89004-46346
personal(at)kzv-berlin.de