KZBV und GKV-SV einigen sich auf Änderungen im Bundesmantelvertrag

Die Zahl der möglichen Anstellungen für die Zahnarztpraxis und die BAG wird von zwei auf regelhaft drei Vollzeitäquivalente erhöht und es werden flexiblere Teilzeitmodelle ermöglicht, vgl. § 9 Abs. 3 Satz 5 BMV-Z. Wird darüber hinaus die Anstellung eines vierten Vollzeitäquivalentes angestrebt, hat der Vertragszahnarzt dem Zulassungsausschuss vor Erteilung der Genehmigung nachzuweisen, durch welche Vorkehrungen die persönliche Praxisführung gewährleistet wird, vgl. § 9 Abs. 3 Satz 6 BMV-Z. Des Weiteren ist die Regelung für Vertragszahnärzte mit Teilzulassung überarbeitet worden, um ebenfalls die Flexibilität von Anstellungen abzubilden, vgl. § 9 Abs. 3 Sätze 7 und 8 BMV-Z.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Webcode: W00402

Auf einen Blick

KZV Berlin

Georg-Wilhelm-Str. 16
10711 Berlin
Tel.: 030 89004-0 (Zentrale)
Fax: 030 89004-102
kontakt(at)kzv-berlin.de

alle Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Mo 8:30-16:30 Uhr
Di 8:30-16:30 Uhr
Mi 8:30-18 Uhr
Do 8:30-16:30 Uhr
Fr 8:30-15 Uhr

Patientenberatung

Tel.: 030 89004-400
Fax: 030 89004-46400
patientenberatung(at)kzv-berlin.de

Mo, Di, Do 9 bis 15 Uhr
Mi 9 bis 18 Uhr
Fr 9 bis 13 Uhr